Verrückt nach Mary

Politik | JULIA ORTNER | aus FALTER 17/04 vom 21.04.2004

GRÜNE Maria Vassilakou soll Christoph Chorherr an der Spitze der Wiener Grünen ablösen. Und Überraschung, alle Ökos sind begeistert. Wer ist diese Frau, die mit Fundis genauso kann wie mit Realos? 

Wenn in Kaprun eine Seilbahn brennt, rufen sie an und wollen wissen, wer jetzt deswegen zurücktreten muss. Wenn in Wien eine schwarz-blaue Regierung angelobt wird, gibt's dauernd Interviews mit ihr. Sogar wenn das EU-Parlament irgendeine regionale Maßnahme beschließt, soll sie den Griechen erklären, wie das wieder gemeint ist. Egal welches Thema, griechische Journalisten rufen immer bei der gebürtigen Athenerin Maria Vassilakou in Wien an. "Ich bin halt die ,Ökofrau', der Ersatz für die Grünen in Griechenland", sagt Vassilakou und sieht dabei gar nicht öko aus.

  Die 35-jährige nicht amtsführende Wiener Stadträtin und Menschenrechtssprecherin ist mehr der Typ bürgerliche Grüne, flotte Frisur, immer schickes Styling. Nachdem Christoph Chorherr im Falter-Interview (Nr. 16/2004)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige