"Nimm die mit Muster!"

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 17/04 vom 21.04.2004

MODE Was passiert, wenn man einen Tag lang im Kleiderkaufhaus arbeitet? Ein Selbstversuch zum zehnjährigen Jubiläum von H&M Österreich. 

Hoffentlich geht jetzt nicht der Alarm los, der anzeigt, dass entweder jemand gerade was geklaut hat oder jemand an der Kasse vergessen hat, die Diebstahlsicherung zu entfernen. Kaum dass ich in der Nähe bin, geht der Alarm los. Ein schriller, nicht-aufhören-wollender Sirenenton. Beim Eingang steht ratlos eine junge Familie: Mutter, Vater, Kinderwagen. Wahrscheinlich sollte ich nachsehen. "Wir haben alles bezahlt", meint die Frau und schwenkt zum Beweis das H&M-Plastiksackerl am Sicherungsgerät vorbei, dessen Sirene gerade verstummt ist. Der Vater schiebt den Kinderwagen auf die Straße raus, da gibt's erneut Alarm. "Darf ich bitte mal in den Kinderwagen schauen?" Darf ich das sagen? Der Vater kramt schon selber unterm Baby rum, holt ein neues Computerspiel hervor und zieht es vorbei am Alarmgerät. Das sagt "Diebstahl", und ich bin beruhigt: Das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige