ZOO

Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 17/04 vom 21.04.2004

Musik vom Balkan ist (nach russischer Discomusik) in Europas Metropolen jetzt das ganz große Ding. Wahrscheinlich weil wir hier in Wien so nah dran sind, kommt der ganze Wahnsinn erst jetzt zu uns. Und zwar in Form von "Balkanfever", dem 1. Internationalen Balkan Festival, das vergangene Woche im Porgy & Bess startete - unter dem Ehrenschutz von UNO-Botschafter Wolfgang Petritsch, Ex-EU-Vermittler im Kosovo. Kuratiert hat das Festival der Weltmusikspezialist Richard Schuberth, und Hauptspielstätte ist bis 16. Mai der Tunnel. Doch auch anderswo wird in den nächsten Wochen getanzt bis zum Umfallen!

Die IG Kultur hat vergangene Woche ihre "Interventionszone" ausgeweitet und im Rahmen einer Gala im neuen Top-Kino den Förderpreis 2004 zur Politischen Kulturarbeit vergeben. In der Kategorie Wien bekamen Anna Ceeh, Alla Edwabny und Franz Pomassl als Rus Klub den Preis in Form von Lauch. Lauch deshalb, weil er schon bei den Kelten als Aufputsch- und Kraftmittel galt. "Keltenkrieger trugen manchmal einen Lauchstängel an der Kopfbedeckung", meint IG-Kultur-Vorsitzer Thomas Jelinek. Tres fashionable!

Was Fred Schreiber da genau über den Falter gesagt hat, haben wir leider nicht gehört, womöglich war es was Gemeines. Egal, der Radio- und Fernsehmacher, Sänger und Liedschreiber präsentierte mit Frank Januschke, Franz Rebensteiner und Mario Lackner im Burgtheater Kasino die neue Single der Falschen Freunde und die heißt "Wien", eine "Liebeserklärung an die Stadt, der wir sehr viel zu verdanken haben". Das klingt um einiges besser, als das Lied mit demselben Titel, das einst Dagmar Koller und ihr Gatte Helmut, äh, verbrochen haben.

Die Glamveranstaltung der Woche war jedoch die Vorpremiere von "Kill Bill II" im Haydn Kino samt Party im Anschluss in der (Babenberger-)Passage. Nein, Uma Thurman und Daryl Hannah themselves waren dann doch nicht nach Wien in die "Babsi" gekommen, aber angeblich wurde "Kill-Bills"-Budd Michael Madsen gesichtet. Und das ist doch schon mal was. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige