Die Gesandte

Politik | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

LITAUEN Jetzt tanzt Litauen am diplomatischen Parkett Europas - und die Diplomatin Valentina Zeitler rätselt über die Ruhe der schlafenden Wiener Blumen. 

In ihrem Buch über österreichische Geschichte und Politik hielt Valentina Zeitler ein für sie besonders aufschlussreiches Beispiel österreichischer Beschaulichkeit fest. Im Winter entdeckte sie in einem Blumenbeet ein Warnschild: "Hier schlafen die Blumen". "Unwahrscheinlich, dass jemand sich traut, die Ruhe zu stören ... auch nur die der Blumen. So wird Österreich in meiner Erinnerung bleiben."

  Die Diplomatin lebt seit sieben Jahren hier. Sie ist Autorin des Buches "Österreich - markanteste Farben des politischen Regenbogens". Vor neun Jahren baute sie mit Kollegen die litauische Vertretung in Österreich auf. Nun ist sie an der Botschaft für Politik zuständig und will hier den Menschen die Angst vor den neuen EU-Ländern nehmen". Denn am 1. Mai 2004 betritt Litauen den Weg zurück in den Westen. Der lang ersehnte Traum,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige