Der Unabhängige

Politik | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

SLOWENIEN Sein Kopf war voller Ideen. Deshalb verließ der Physiker Andraz Vrenko sein Land - nun kehrt er als erfolgreicher Manager zurück. 

Der 26. Juni 1991, das war der Tag der Unabhängigkeit. Nicht nur für Slowenien, das gerade an einem schweren Krieg vorbeischrammte. Am 26. Juni absolvierte auch Andraz Vrenko seinen Abschluss an der Technischen Universität Laibach im Fach technische Physik. Doch zu Hause wollte der Mann nicht bleiben. Zu ungewiss war die Situation. Die Volksarmee begann ein paar Kilometer südlicher zu wüten, das kleine Land rang um Unabhängigkeit, die Wirtschaft lag danieder. Andraz Vrenko machte es wie viele seiner Landsleute. Er verließ die Heimat. Als Spezialist heuerte er bei Siemens Österreich an. 25 Jahre alt war er da gerade, Deutsch beherrschte er kaum, doch sein Kopf war voller Ideen für den gerade entstehenden Telekommunikationshype. Nach fünf Jahren wurde es ihm wieder einmal "zu langweilig" erzählt er - übrigens in bestem Deutsch. Also verkaufte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige