FESTWOCHEN 2004

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Kultur | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

Schauspieldirektorin Marie Zimmermann setzt auch heuer auf Expansion: Mit dreißig Schauspielprojekten wurde abermals ein neuer Rekord aufgestellt. Intendant Luc Bondy inszeniert in englischer Sprache die Uraufführung von Martin Crimps "Cruel and Tender" (23.5. bis 4.6.); der polnische Altmeister Krystian Lupa gastiert mit Dea Lohers "Klaras Verhältnisse" (8. bis 11.5.); Thomas Ostermeier, Intendant der Berliner Schaubühne, ist mit zwei Ibsen-Inszenierungen vertreten - neben der erfolgreichen "Nora" (13. bis 15.5.) aus Berlin steht, als Festwochen-Beitrag des Burgtheaters, "Baumeister Solness" (Premiere: 10.6.) auf dem Spielplan. Peter Zadeks Ibsen-Abend "Peer Gynt" (5. bis 8.6.) hingegen kann man sich - glaubt man den Kritiken aus Berlin - ebenso sparen wie Ulrich Mühes Heiner-Müller-Inszenierung "Der Auftrag" (30.4. und 1.5.).

  Der nicht deutschsprachige Teil des Programms enthält neben einigen alten Bekannten wie der englischen Gruppe Forced Entertainment (26. bis 29.5.) viele


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige