Auf der guten Seite?

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

MUSIK Deutschsprachiger Pop von Bands wie Wir sind Helden, Mia und den dieser Tage in Wien gastierenden Sportfreunden Stiller boomt. Wofür aber steht diese Musik, und wie gut ist sie wirklich? 

Für die Song-Contest-Teilnahme hat es letztlich doch nicht gereicht. Die Berliner Neo-New-Wave-Gruppe Mia um die exaltierte Sängerin Mieze landete bei der nationalen Ausscheidung vor einigen Wochen abgeschlagen hinter den Techno-Clowns Scooter und dem Stefan-Raab-Schützling Max, auf den sich ein Großteil des deutschen Voting-Publikums einigte. Dass letztlich ein klassischer Schmachtfetzen punktete, überrascht dabei weniger als die Tatsache, dass Mia im Vorfeld zu den Favoriten gezählt wurden.

  Neben den letztjährigen Shootingstars Wir sind Helden und den Münchner Teenielieblingen Sportfreunde Stiller sind Mieze & Co die bekanntesten Vertreter einer jungen deutschen Popszene, die sich in den letzten Jahren unbekümmert vom Underground in die Hitparaden spielte. Wir sind Helden verkauften


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige