STREIFENWEISE

Kultur | D. ROBNIK / K. NÜCHTERN | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

Als "Shining" für Arme präsentiert sich die Stephen-King-Adaption "Das geheime Fenster" mit Johnny Depp als Krimiautor, den Ehescheidung und Schreibhemmung in die Einsamkeit seines Waldhauses treiben. Dort erscheint ihm ein gar kauziger Gesell (John Turturro) und erpresst ihn mit Plagiatsvorwürfen. Bald gibt's Anlass zur Panik für seine Exfrau, gegen Ende eine aus zwei Szenen von "Shining" bekannte Offenbarung und eine bemüht boshafte Schlusswuchtel nach Art von "Alfred Hitchcock präsentiert"-TV-Krimis. Wie schon so oft fällt Depp hier malerisch in Ohnmacht, ansonsten schlurft und feixt er herum, als müsste er den ganzen Film tragen; und - sapristi! - das muss er auch, schafft es aber nicht. Inszeniert hat der sonst als Drehbuchautor ("Jurassic Park", "Spider Man") tätige David Koepp. Koepp-Depp. Mehr darf man eh nicht sagen, weil das wieder so ein Film ist, wo sich herausstellt, dass nix real ist, sondern eher voll virtuell und urschizophren - und so.

  Wie Stephen King ist auch John Grisham ein verlässlicher Lieferant von Romanvorlagen, die für ihre filmische Auswertung bestens geeignet sind. In "Das Urteil" geht es gegen die Waffenlobby (im Roman war's noch die Tabakindustrie), und weil hier der gelernte Anwalt Grisham eher auf ye goode olde Gerichtssaalthrill und solide Intrige anstatt auf Virtualität und Schizophrenie setzt, ist im Grunde genommen von Anfang an alles klar - auch wenn einem zwischenzeitlich in Sachen Plausibilität die Haare zu Berge stehen. Auf der Seite der Guten stehen John Cusack, dessen Freundin (Rachel Weisz) und Dustin "schlechter Anzug, netter Anwalt" Hoffman, das Böse wird - mit fiesem Klodeckelbart, zynischem Grinsen und tadelloser Garderobe - von Gene Hackman gegeben, dessen Manipulationen bei der tendenziösen Auswahl der Jury vom smarten Liebespaar unterlaufen werden. Am Schluss braucht Hackman einen Whisky. Als Zuschauer würde man einen Doppelten schon um einiges früher vertragen; also: Flachmann nicht vergessen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige