Zwei Mal Br und zurück!

Stadtleben | THOMAS PRLIC und CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

eu-erweiterung Langsam ist es an der Zeit, Wiens direkten Nachbarstädten mal einen Besuch abzustatten - aber was macht man dann in Brünn und Bratislava? Ein paar Anregungen für den innereuropäischen Grenzverkehr. 

Man fliegt mal schnell übers Wochenende mit der Billigairline nach Paris, London oder Berlin, und niemand wundert sich. Wer sagt, er fährt übers Wochenende nach Brünn oder zum Kaffeetrinken nach Bratislava, erntet immer noch verwunderte bis mitleidige Blicke. Nur eine knappe Autostunde von Wien entfernt ist die slowakische Hauptstadt Bratislava. Und mit dem Intercity geht's vom Südbahnhof in hundert Zugminuten nach Brünn, der mit 400.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Tschechiens. Hier ein paar Anregungen, was man in Brünn und Bratislava machen kann, an einem Ausflugstag in die Vienna Region.

  Natürlich steht die Brünner Altstadt im Mittelpunkt einer Besichtigungstour: Burg SÇpilberk, Petróv-Dom, Altes Rathaus und Meniner Tor, das letzte erhaltene von fünf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige