Curryanstalt-Basilikumverein

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

NEUES LOKAL In der früheren CA am Naschmarkt wird jetzt auf großem Raum indisch und thailändisch gekocht. Bald gibt's hinter der Tresortüre auch Karaoke.

Dass das neue Jin's Tea House früher eine Bank war, ist relativ leicht zu erkennen: Der Eintrittsbereich blieb mehr oder weniger erhalten, statt der Kontoauszugdrucker stehen da jetzt Topfpflanzen, der Steinboden spricht die Sprache des Geldes, bei der Farbwahl (Hellgelb) blieb man dem Karma der Location ebenfalls treu. Weit der Raum, beschallt mit den gängigen Groove-Samplern, im hinteren Bereich das übliche Szenario des urbanen Edelasiaten, Déjà-vu, könnte man sagen.

Und auch wenn man in der Karte blättert, hat man nicht unbedingt das Gefühl, dass einem hier jetzt gleich andere Erlebnisse widerfahren als im Yellow, im Mr. Lee und den übrigen coolen Großasiaten: alle möglichen Kombinationen aus Shrimps, Huhn, Rindfleisch mit Curry, Kokosmilch, Thai-Basilikum und Lemongrass. So spannend wie ein Tag auf der Bank, denkt man


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige