WIEDER AM MARKT

Ohne Stängel

Stadtleben | aus FALTER 18/04 vom 28.04.2004

Mangold ist eine wunderbare Sache, nicht wenige Menschen leben in der festen Überzeugung, dass es sich bei diesem freundlichen Blattwerk um das derzeitige In-Gemüse handelt. Eine Einschätzung, die man natürlich ablehnt, wenn man den Mangold eh schon immer liebte. Allerdings bringt seine aktuelle Popularität mit sich, dass da jetzt auch neue Variationen am Markt erscheinen. Die Sorte Bezik zum Beispiel, kommt gerade jetzt aus der Türkei nach Wien, es handelt sich dabei um eine Art Mangold ohne die saftigen, weißen Stiele, also nur das Blattwerk. Was den Effekt hat, dass man damit fein Rouladen machen kann, gefüllt mit Kabeljau und grünem Spargel zum Beispiel, umspielt von zerdrückten Erdäpfeln mit Knoblauch, Safran und Kreuzkümmel.

Bezik, z.B. bei Pagü, 4., Naschmarkt Stand 486-506.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige