Gequirlter Schwachsinn

Politik | ROBERT MISIK | aus FALTER 19/04 vom 05.05.2004

POLEMIK Keine Tragödie ohne Farce. Es ist angesichts der Weltlage nicht notwendig, ein Linksradikaler zu sein, um völlig durchzuknallen. Aber es hilft. Eine Einführung in "antideutsche" und "antiimperialistische" Narreteien. 

Man kann, nur mal zur Probe, die Sache so sehen: Der militante Islamismus - in schneidigen Leitartikeln "Islamofaschismus" genannt - ist die totalitäre Herausforderung unserer Zeit. Ihn muss man niederringen, welche Motive seine Protagonisten sonst auch haben mögen - und egal, ob sie gerade El Kaida oder Hamas heißen, ob Osama bin Laden oder Muktada al Sadr.

  Übrigens kann man auch folgender Meinung sein: Die USA haben den Krieg im Irak aus den falschen Gründen begonnen, aber dennoch das Richtige gemacht - Saddam gestürzt, den Irakern die Freiheit gebracht.

  Recht plausibel ist auch folgende Meinung: Sie haben das Falsche getan, aber jetzt ist das Unheil einmal angerichtet. Jetzt braucht es die US-Truppen im Irak.

  Leider spricht auch für folgende


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige