WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 19/04 vom 05.05.2004

Das ist Theater!

Die Reaktionen nach der Vorstellung vor vollem Hause waren teils sogar für die Mitwirkenden überwältigend in ihrer Zustimmung, Bewegtheit, ehrlichen Begeisterung. "Das ist Theater!" Nichts kann besonders hervorgehoben werden, ohne den anderen mitwirkenden Elementen unrecht zu tun: Bühnenbild, Regie, Text, Dramaturgie, Musik, Schauspielleistung, Besetzung ... die Spannung und (ohne Pathetik) Ergriffenheit war mehr als spürbar, man hätte während des Stücks und wie erst zum Schluss hin eine Stecknadel fallen hören.

Der Autor und Regisseur des Stücks "Der Odysseus" informiert über die erfolgreiche Uraufführung seines Werks.

Da capo, Aal!

Ende eines Gastspiels - Der Aal wird im Neusiedler See nicht mehr nachbesetzt

Schlagzeile der Nationalparkzeitung Frühlings-Geschnatter.

Schnitzel ohne Fleisch

"Schmatz" ist ein Kochbuch, das ausschließlich vegane, d.h. 100% pflanzliche, Rezepte enthält. (...) Die Rezepte sind zum Großteil an die klassisch österreichische Küche angelehnt. So findet man Gerichte wie Waldviertler Bratknödel, Wiener Schnitzel oder Topfenknödel, aber eben ohne Fleisch, Eier oder Milchprodukte zubereitet.

Der Verein gegen Tierfabriken informiert. Wann kommt der Tod ohne Sterben?

Poesie vs. Satire

Poesie und Satire haben es miteinander ebenso schwer wie Harmoniebedürfnis mit Streitsucht. Wenn sich Poesie in exotischen Blüten materialisiert, legt Satire schrille Maskerade an. Träumt Poesie von überirdischer Schönheit, schneidet Satire hässlichere Fratzen als jede Wirklichkeit. Zwischen solch krassen Gegensätzen balanciert dieses west-östliche Kunststück.

Rudolf John über "Gori Vatra".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige