Plastilin & Wasserfarbe

Kultur | MICHAEL LOEBENSTEIN | aus FALTER 19/04 vom 05.05.2004

FILM Eine Reihe im Top-Kino präsentiert tschechische Trick- und Kurzfilme mit Hang zur Allegorie. Der Blick aufs Heute bleibt dabei weitgehend ausgespart. 

Die Prager FAMU - eine Fakultät der Akademie der darstellenden Künste - gehört zu den angesehensten und ältesten Filmhochschulen Europas. Das allein wird wohl (ebenso wenig wie der Beitritt Tschechiens zur EU) nicht der Grund sein, einen Querschnitt des studentischen Schaffens der letzten Jahrgänge in Wien zu präsentieren; vielmehr wird jenes (Kurz-)Filmschaffen, dass seit den Vierzigerjahren aus Prag kommt, international für seine hohe technische Qualität, seinen Witz und gestalterischen Einfallsreichtum geschätzt. Nebst mehrerer Generationen tschechischer Film- und TV-Macher haben auch etliche im europäischen und amerikanischen Raum aktive Künstler und Künstlerinnen wie Emir Kusturica, Milos Forman oder - in Österreich - Martina Kudlacek und Jörg Kalt an der FAMU studiert.

  Im Mai präsentiert nun das in Sachen Osteuropa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige