MEDIENSPLITTER

Medien | aus FALTER 20/04 vom 12.05.2004

Jelinek übernimmt "Report" Seit Montag hat das Politmagazin des ORF einen neuen Chef: Der 50-jährige Jurist Gerhard Jelinek leitet ab sofort die Sendung "Report", nachdem sich seine Bestellung monatelang dahingezogen hat. Jelinek galt zwar als Wunschkandidat der Kanzlerpartei, doch die Mehrheit der Redakteure favorisierte, nach dem Abgang von Wolfgang Fuchs in die Bildungskarenz, den ORF-Journalisten Stefan Jung für den Job. Vergangene Woche sprachen die Redakteursräte in der Angelegenheit noch einmal bei Generalintendantin Monika Lindner vor, jedoch ohne Erfolg. Informationsdirektor Gerhard Draxler begründete die Entscheidung der ORF-Spitze so: "Jelinek erfüllt exakt das Anforderungsprofil für diesen wichtigen Job."

Fest für Mauthe Der Journalist, Schriftsteller und Stadtphilosoph Jörg Mauthe wäre heuer achtzig geworden. Eine Ausstellung und ein Symposium erinnern diese Woche an den schwarz-grünen Vordenker.

Freitag, 14. Mai, und Samstag, 15. Mai, jeweils von 10 bis 20 Uhr, 1.,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige