Douze Points

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 20/04 vom 12.05.2004

NEUER SHOP Im neuen MQ-Point gibt's Tickets, hübsche Geschenkartikel und junges Design.

Das MuseumsQuartier wächst sich schön langsam zu einer richtigen Shoppingmall aus. Mit den Shops der großen Museen, der Buchhandlung Prachner, dem Lomo-Shop, dem Bioladen Unter'm Hollerbusch, der Boutique Mädchenpop oder dem Cheap-Plattengeschäft im Seitentrakt quartier21 gab's schon bisher im MQ ein breites Spektrum an Einkaufsmöglichkeiten. Jetzt wurde expandiert.

Denn seit kurzem hat auch das MQ selbst ein eigenes Geschäft - in bester Lage, direkt neben dem Haupteingang. Die Betreiber haben das ehemalige Ticketcenter zum so genannten MQ-Point ausgebaut, in dem man neben Eintrittskarten und Besucherinfos jede Menge Geschenkartikel und Kollektionen junger Designer bekommt. Für die architektonische Gestaltung zeichnet das Büro PPAG verantwortlich, das den kleinen Raum zum Haupteingang hin geöffnet und dem neuen Geschäft ein flexibles Warenpräsentationssystem verpasst hat. Das Sortiment soll


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige