Duo Polka

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 20/04 vom 12.05.2004

DESIGN "Polka" nennt sich ein neues Designerinnenduo, das eigentlich eine Band ist.

Vor zwei Wochen auf der Nachwuchsdesignermesse in Mailand wurden Marie Rahm und Monica Singer ziemlich oft gefragt, was denn der Name Polka bedeutet. Und ob sie möglicherweise sogar aus Polen kämen. Das Duo wollte einen Namen, der "nicht so sehr nach Designbüro, eher wie eine Band" klingt, erzählt Singer, eine Designband. Polka habe mit Energie, Tanz und Leidenschaft zu tun. "So verstehen wir auch Design."

Kennen gelernt haben sich die Polkas beim Designstudium auf der Angewandten, man machte ein paar Projekte zusammen, und seit Anfang 2004 designen die beiden unter dem gemeinsamen Namen. Entstanden sind Alltagsdinge wie ein Picknickset, ein Flaschenöffner oder eine Tasche - eine Auftragsarbeit für den Mobilfunker One. Im Designlokal Möbel ist die Lampe mit dem logischen Namen "Cut" erhältlich. Sie besteht aus Kunststofflamellen, die an einer Fassung befestigt sind. Die Benutzer können die Folien selbst mit der Schere zurechtstutzen, sie schneiden ihrer Lampe quasi die "Haare". "Irgendwann muss man dann wieder eine neue Lampe kaufen", sagt Designerin Singer.

Beachtlich sind auch die Möbelstücke mit dem Namen "Tattoo" - die Lederbänke mit echten Tätowierungen drauf gibt's allerdings derzeit nur als Prototypen, bei Bedarf wird aber produziert. Genauer: tätowiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige