DOLM DER WOCHE

Ursula Stenzel

Politik | aus FALTER 21/04 vom 19.05.2004

Die EU-Abgeordnete Ursula Stenzel kramt ja öfter in der historischen Mottenkiste. Vor kurzem holte sie den Papst-Attentäter Ali Agca hervor und machte mit ihm Stimmung gegen die Türkei, die gerne EU-Mitglied werden würde: Agca, erklärte Stenzel, war einer, "der in der Türkei angeworben werden konnte". Vergangene Woche musste die schwarze Spitzenkandidatin dann unbedingt ihren Senf zu den Folterbildern im Irak dazugeben. Sie wetterte über "Situationen, die den KZ-Schergen in nichts nachstehen". Danach versicherte Stenzel, sie habe damit keinen Vergleich zwischen US-Gefängnissen und Konzentrationslagern ziehen wollen. Das vielleicht nicht. Aber die ehemalige "ZiB"-Frau weiß sehr genau, wie man es zu fetten Schlagzeilen bringt - und dass der Gräuelvergleich bei gewissen Leuten ganz gut kommt: nämlich bei so genannten freiheitlichen Urgesteinen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige