SOHO IN OTTAKRING

"Setkáme se na Yppenplatzu"

Stadtleben | aus FALTER 21/04 vom 19.05.2004

Seit fünf Jahren sorgt das Stadtteil-Festival Soho in Ottakring für Furore im 15. Bezirk rund um das boomende Brunnenviertel - und für volle Temporär-Galerien, Veranstaltungen, offen stehende Ladenlokale und Partys. Heuer macht Soho eine Pause - zumindest das Soho, wie man es bisher kennt. Die Macher des Festivals haben sich nämlich entschlossen, nur noch alle zwei Jahre groß zu feiern - abwechselnd mit einer Veranstaltungsreihe, die sich "living room soho" nennt. Heuer bleibt man also im Wohnzimmer und befasst sich mit dem Thema "Allianzenbildung".

  "living room soho" beschreibt einerseits die ganze Vielfalt eines Viertels mit hohem Anteil an Migranten, andererseits aber auch den Ort des Geschehens, das Restaurant Etap. Hier treffen einander Bewohner, Kunstmenschen und Experten und beschäftigen sich an 14 Abenden mit brisanten Fragen - die alle etwas mit der Gegend rund um den Brunnenmarkt zu tun haben. Ziel soll es sein, künstlerische, wirtschaftliche, politische, soziale und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige