Business not as usual

Stadtleben | MICHAEL MARCHETTI | aus FALTER 21/04 vom 19.05.2004

benimm Was lernt man in einem Etikette-Seminar bei Thomas Schäfer-Elmayer? Der wahre Rüpel ist, wer es sich auf seinen Vorurteilen bequem macht. 

Zweiter Stock des Hotels Modul, gleich am Türkenschanzpark gelegen, Thomas Schäfer-Elmayer steht vor der Türe des Aufzugs und begrüßt die Teilnehmer: "Kommen Sie weiter - legen Sie ab!" Das haben sie schon bei der Anmeldung getan: 560 Euro für siebeneinhalb Stunden Benimmtraining. Viergängiges Mittagsmenü inklusive. Zum Üben, versteht sich. Damit man der "Forelle blau" in Zukunft möglichst gekonnt mit der Gabel das Rückgrat auffädeln kann, während man lächelnd mit seiner Tischnachbarin über das Wetter plauscht. Ein lohnendes Lernziel? Für die acht Teilnehmer auf jeden Fall: Siegelring am kleinen Finger, Krawatte ordentlich geknotet, die Damen im Dirndl oder Seidenkostüm, sie sind aus vier Bundesländern angereist. Prokuristen, Sekretärinnen oder Unternehmer, auch zwei Studenten sind mit von der Partie.

  Thomas Schäfer-Elmayer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige