WIEDER AM MARKT

So klein und schon Ringlotte

Stadtleben | aus FALTER 21/04 vom 19.05.2004

Die Ringlotte hat außer ihrem Namen - der kommt immerhin von der schönen Reineclaude - jetzt ja nicht sonderlich viel Exotik zu bieten: süß, sauer, saftig, das war's dann auch schon. Außer man greift zur türkischen Ringlotte, denn die ist in mehrerer Hinsicht bemerkenswert: So groß wie ausgewachsene Kirschen, knallgrün, doch relativ sehr sauer und darüber hinaus noch mit einem Kern ausgestattet, der leicht zerbricht, weshalb man beim beherzten Biss in die Freude des bitteren Kerns auch noch kommt. "Einfach so essen, ist lustig", sagt der Mann am Stand, das freilich erfordert Übung und Spaß an innerlich aufgebrachter Fruchtsäure. Wie Nüsse sauer einlegen - Anton Mimra von der Cantina e l'arte macht das so - wäre aber auch nicht schlecht, kommt nämlich gut als Antipasto.

Türkische Ringlotten, um f 3,60/kg bei Özyürek, 4., Naschmarkt, Stand 609-610.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige