Fellner-Fresser

Medien | GERALD JOHN | aus FALTER 22/04 vom 26.05.2004

ZEITSCHRIFT Zwei junge Herausgeber versuchen das scheinbar Unmögliche: Mit wenig Kohle gründeten sie eine Qualitätszeitung, die sich auch noch verkaufen soll. Diese Woche erscheint die erste Ausgabe von "Datum".

Ein Paar wie die News-Brüder Fellner: Der eine hat nur die Schreiberei im Kopf; er heuert Autoren an, brütet über Schlagzeilen und streicht Texte zusammen. Der andere stellt Geld auf; er keilt Inserate, verklopft Abos und zieht Partner an Land. Gemeinsam gründeten sie eine Zeitung - und das mit viel Geschrei. Als sie vor einem halben Jahr erste Pläne wälzten, brüllten sich die beiden "Häferln" drei Stunden lang an.

  Eine Kleinigkeit unterscheidet Klaus Stimeder und Hannes Weyringer dann aber doch von Wolfgang und Helmut Fellner: Sie haben ein Magazin erfunden, das so ziemlich das Gegenteil von News sein will. Eine Monatszeitschrift mit langen, hintergründigen Betrachtungen statt vorgekauten Texthäppchen. Mit handgezeichneten Illustrationen statt knalligen Fotos. Und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige