Media-Mix

Medien | aus FALTER 23/04 vom 02.06.2004

TikTak Die Telekom Austria hat ihre TikTak-Tarife reformiert. Für 3,6 Euro monatlich wird nun angeboten, abends und am Wochenende innerhalb der Lokalzone ohne weiteres Entgelt zu telefonieren. Bisherige "Zuckerl" wie sechzig Freiminuten werden dagegen gestrichen. Gesenkt wurden auch Auslandstarife.

T-Online Die Internettochter der Deutschen Telekom, T-Online, wird sich aus Österreich zurückziehen und empfiehlt ihren rund 200.000 Kunden, zur UTA zu wechseln. T-Online war in Österreich erst 2000 gestartet und machte zuletzt gerade einmal 1,75 Millionen Euro Umsatz. Ein Ende hat es dieser Tage auch mit Tel.Me. - der einzige österreichische Handyhersteller ist in den Konkurs geschlittert.

Vodafone live Ab 3. Juni ist das Handyportal Vodafone live! auch in Österreich zugänglich. Durch einfaches Anklicken eines von zwölf Icons öffnet sich darin ein Untermenü, in dem dann eine Reihe von Diensten zur Auswahl stehen. Für fünf Euro monatlich kann Vodafone live! unlimitiert genutzt werden.

Urheberrechte Nicht der Verkäufer, nein der Käufer einer illegalen Musik-CD ist in Athen nun zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der Grund für die drakonische Strafe: Raubkopien von Musik-CDs sind in Griechenland verbreitet wie in keinem anderen westeuropäischen Land.

Patentrechte Ein kleines Unternehmen aus Toronto namens All Computers hält ein US-Patent auf eine Technologie, welche die Frequenz von Mikroprozessoren steuert. Chipgigant Intel soll diese in den Pentiumprozessoren ohne Lizenz verwendet haben. Conclusio der Rechtsanwälte: "Eine der größten Patentverletzungsklagen der Weltgeschichte. Wir erwarten einen großen Einfluss auf die gesamte Computerindustrie."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige