"Factory Season" IM Tanzquartier

Diesmal: Reise-Special

Stadtleben | aus FALTER 23/04 vom 02.06.2004

Hat das Tanzquartier Wien (TQW) in den vergangenen Jahren heimischen und internationalen Künstlern im Sommer immer die Möglichkeit geboten, sich intensiv mit dem Thema Stadt auseinander zu setzen, geht es in der Factory Season, der vorstellungsfreien Zeit, die gar nicht so vorstellungsfrei ist, darum, die Stadt zu verlassen. "Wo sind wir, wenn wir reisen?", wird mit Paul Virilio gefragt, und fünf Künstler und Künstlerinnen suchen darauf Antworten. An fünf Samstagen führen sie das Publikum zu verschiedenen Orten in und um Wien, manchmal geht's aber auch nur um die Reise im eigenen Körper. Eine Fahrt führt ins Flüchtlingslager Traiskirchen, am 12. Juni lädt der niederländische Künstler Jan Ritsema zu einer Fahrt mit einem komplett abgedunkelten Reisebus an die tschechische Grenze und berichtet der Reisegruppe, was es "draußen" zu sehen gibt. Am folgenden Samstag lädt der Improvisationskünstler Jack Hauser 24 Stunden lang in seine Wohnung in der Bürgerspitalgasse, die Kanadierin Lynda Gaudreau zeigt am 26. Juni eine Videoinstallation aus verschiedenen Städten im MuseumsQuartier und beim Abschlusssommerfest im Garten des Institut Français veranstaltet Maja Bajevic mit den Teilnehmern (Kinder-)Reisespiele.

  Zusätzlich zu den Samstagsexkursionen und -veranstaltungen wird es bei der Factory Season jeweils um 19 Uhr auch wieder Vorträge zum Thema geben, den Auftakt macht diesen Samstag Süddeutsche-Korrespondent Michael Frank mit "Reisen? Reisen!". Für alle Veranstaltungen gilt übrigens "pay as you wish" - wer will da noch in die Ferien fahren?

Factory Season, 5 Künstlerexpeditionen,

ab 5. Juni jeden Sa im Tanzquartier Wien,

7., MuseumsQuartier, Infos: www.tqw.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige