WELT IM ZITAT~

Kultur | aus FALTER 24/04 vom 09.06.2004

Wer bin ich?

Ziel ist ein kraftvolles, überzeugendes und gestyltes Auftreten durch das Erkennen und Umsetzen des eigenen - göttlichen - Archetypus. Das Seminar beleuchtet Themen wie das Aufspüren des eigenen Göttinnen-Archetypus (bin ich Athene, Persephone oder Hera?), die Darstellung dieser Göttin durch Mode und Auftreten, die Auseinandersetzung mit dem Selbst- und Fremdbild (sehen mich die anderen auch als Persephone?) und die Integration bisher vernachlässigter Göttinnen (was kann Athene von Demeter lernen?).

Die Consulting-Firma Athene lädt zum Persönlichkeitsshaping.

Spaß mit Lehrerinnen

"Einfach genial, denn es wurde sehr auf die Teilnehmer eingegangen!" / "Eine echte Therapeuten-Trainer-Persönlichkeit!" / "So viel Spaß hatte ich mit einer Lehrerin nie!"/ Begnadete Wissensvermittler und sympathisch!"/ "Die beste Trainerin, die ich je gehabt habe!"

Athene zitiert zufriedene Kunden - die allerdings anonym bleiben.

Im Reich der Sinne

Sie erwartet ein atemberaubendes Rendezvous mit dem charmanten Autor, der Sie mit seinen märchenhaften Geschichten verzaubert. Dazu werden von Do&Co kulinarische Genüsse gereicht, die Ihre Sinne betören.

Einladung zu einer Buchpräsentation von Gabriel Barylli.

Einheitsbrei macht Birne hohl

Parallel zu Fastfood hat Disney posthum die Kinderzimmer der Welt erobert, die Frage ist nur, wie es den Kindern bekommt, wenn sie statt der Anregung eigener Fantasie auf die Dauer diesen Einheitsbrei vorgesetzt bekommen, der eigenes Denken unnötig, ja störend macht, die Schnittfrequenz immer gnadenlose erhöht und Gewalt als das Mittel zu Durchsetzung von Interessen propagiert.

Dr. Ruediger Dahlke in Ihr Einkauf stimmt uns extrem nachdenklich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige