Ladys frrrst

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 24/04 vom 09.06.2004

EVENT Vier Tage lang findet in Wien erstmals ein Ladyfest statt - ein Frauenfest mit Musik, Filmen, Ausstellungen und Workshops. 

Zum ersten Treffen vergangenen Herbst seien um die dreißig Leute da gewesen, erzählen Iif und Ulli. "Okay, dann mach ma was", war der gemeinsame Beschluss von Frauen unterschiedlicher Herkunft und aus allen Altersschichten. Viele von ihnen waren zuvor schon auf anderen Ladyfesten in Europa gewesen. Die erste Veranstaltung dieser Art fand im Jahr 2000 in Olympia/USA statt. Entstanden war das Ladyfest aus der Riot-Grrrl-Bewegung der Neunzigerjahre. Die Riot Grrrls wollten sich nicht weiter von der (Mode- und Musik-)Industrie vereinnahmen lassen und griffen zum Wort Lady - auch um zu symbolisieren, dass die Grrrls reifer geworden sind. Und um den Begriff Lady nicht nur den feinen Damen der Gesellschaft zu überlassen. Es folgten Ladyfeste in anderen Städten, 2003 erstmals auch im deutschsprachigen Raum. Dabei war es den Erfinderinnen wichtig, dass die Veranstaltungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige