WIEDER AM MARKT

Klein, gut, grün

Stadtleben | aus FALTER 24/04 vom 09.06.2004

Die Erbse ist wieder da! Also in Wirklichkeit ist die Jungerbse dank industrialisierter Landwirtschaft und Tiefkühlung innerhalb von Hundertstelsekunden eh das ganze Jahr über da. Aber jetzt gibt es sie halt frisch und damit die ganze Arbeit des Schälens und damit einen wichtigen Schritt gegen die Entfremdung der Nahrung. Jawohl! Außerdem kann man die Erbse nicht nur zu Steak oder Knackwurst oder ins Risipisi tun, sondern auch eine formidable Suppe mit etwas Ingwer, Pfeffer, Miso und Sternanis basteln - sieht toll aus und schmeckt auch so. Jamie Oliver indes entdeckte die Freundschaft zwischen Erbse und Minze: Zwei geschälte Erdäpfel kochen, am Schluss Erbsen zwei Minuten und dann noch eine Hand voll frische Minze eine Minute mitkochen; abseihen, zermanschen, Butter drüber, ist sehr gut.

Jungerbsen, derzeit überall auf den Märkten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige