"Du Drecksau"

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 25/04 vom 16.06.2004

FPÖ Der frühere niederösterreichische FPÖ-Chef Ernest Windholz soll einen jungen Antifaschisten verprügelt haben. Nun wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. 

Freitag, gegen 20 Uhr. Peter Reiter* fährt mit dem Zug von einer Anti-FPÖ-Kundgebung am Wiener Viktor-Adler-Markt heim ins niederösterreichische Bad Deutsch-Altenberg. Beim Hauptplatz entdeckt das Mitglied der Antifaschistischen Linken ein FPÖ-Plakat: Einladung zum Sommernachtsfest unter dem Ehrenschutz von Niederösterreichs FPÖ-Chefin Barbara Rosenkranz, FPÖ-Volksanwalt Ewald Stadler und anderen Freiheitlichen. "Da hab' ich das Plakat mit einem Filzschreiber durchgestrichen", erzählt der 18-Jährige. Plötzlich bremst ein Auto neben ihm. Hinter dem Lenkrad sitzt Ernest Windholz, der frühere niederösterreichische FPÖ-Obmann, der im Jahr 2000 bei einem FPÖ-Parteitag den Fahnenspruch der Waffen-SS "Unsere Ehre heißt Treue" ins Publikum rief.

  Was dann geschah, erzählt Reiter so: "Da hab ich dich, du Drecksau!",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige