GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 25/04 vom 16.06.2004

GUT Zinedine ZIDANE. Die starke Britpop-Fraktion in der "Falter"-Redaktion vergoss am Sonntagabend zwar bittere Tränen, aber Ehre, wem Ehre gebührt: Wie der französische Fußballgott das Spiel gegen England in letzter Minute umdrehte, war schon große Klasse. Chapeau!

BÖSE Die "KRONE". Dank der erfolgreichsten "Krone"-Kampagne seit Hainburg schaffte Hans-Peter Martin mit seiner MARTIN-Partei bei der EU-Wahl auf Anhieb 14 Prozent. Wenn das so weitergeht, pusht Hans Dichand als nächstes Heinz Prüller zum Volksanwalt.

JENSEITS Der POLE. Der neue EU-Staat hat in Sachen Wurstwaren ("Polnische"), Skigeschwister (die Bachleda-Brüder, die Tlalka-Schwestern) und Bartmode (Lech Walesa) durchaus historische Verdienste vorzuweisen. EU-reif scheint der Pole aber noch nicht zu sein: 80 Prozent Nichtwähler!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige