Das Potenzial Paris

Kultur | MAYA McKECHNEAY | aus FALTER 25/04 vom 16.06.2004

FILM Mit "Before Sunset" gelingt es Richard Linklater, eine Liebesgeschichte nach neun Jahren unpeinlich von Wien nach Paris zu transferieren. 

Was Richard Linklaters "Before Sunrise" (1995) angeht, scheint Wien einhellig einer Meinung: Lustig war's schon, damals beim Dreh, als alle Statisten waren; bloß das übersüßte Ergebnis ließ zu wünschen übrig. Ethan Hawke und Julie Delpy knutschend im Riesenrad, Gedichte deklamierend am Donaukanal, philosophierend im Sperl und dann auch noch bei Mondschein kopulierend im Burggarten - nichts wurde ausgelassen. Entsprechend niedrig fallen die Erwartungen aus, wenn der texanische Regisseur nun neun Jahre später die Wiederbegegnung seines Liebespaares ausgerechnet in Paris stattfinden lässt.

  Die Exposition, die der Feder Rosamunde Pilchers entflossen sein könnte, bestärkt die Vorbehalte: Jesse, der Interrailer von damals, ist inzwischen Bestsellerautor und liest in einer pittoresken Pariser Buchhandlung aus seinem ersten Roman, der - no,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige