NASCHMARKT-TIPPS

Naschen und einkaufen

Stadtleben | aus FALTER 25/04 vom 16.06.2004

Was man am Naschmarkt nicht bekommt, das braucht man nicht", heißt es. Zumindest was Essen und Trinken betrifft, könnte das hinkommen. Hier die besten und/oder beliebtesten Stände und Lokale auf Wiens schönstem Marktplatz. Zur Orientierung: Die Standnummernzählung beginnt am Karlsplatz.

Bester Fisch: Die Nordsee (Stand 1-5) gibt's erstaunlicherweise schon recht lang, die besten - und ausgesprochen günstigen - Fischhändler sind aber die Brüder Umar (Stand 76-79), seit neuestem auch mit eigener Fischküche vertreten. Hier kaufen Spitzen- und Hobbyköche!

Bestes Öl, bester Essig: Der Gegenbauer (Stand 111-114) ist die Essig- und Ölinstitution am Markt schlechthin. Hier gibt es unter anderem Frucht-, Wein- und Balsamicoessig und frisches (!) Olivenöl zum Niederknien. Und natürlich zum Vor-Ort-Probieren - mit frischem Brot.

Bestes Eingelegtes: Leo Strmiska (Stand 248) ist der Master of Sauerkraut, hat aber auch Gurkerln und andere "Sauerfrüchte". Demnächst gibt's in Leos Fässern

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige