Schöne neue Donau

Stadtleben | JULIA ORTNER | aus FALTER 25/04 vom 16.06.2004

STADTPLANUNG Direkt im Grünen, am Wasser und doch in der Stadt: Grünen-Chef Christoph Chorherr will den Handelskai überplatten und bebauen lassen. Ist seine Vision vom 24. Bezirk nur eine schräge Idee? 

Am Wasser liegen die Schiffe mit dem schwimmenden Kindergarten, den Lokalen, dem Theater. Auf der großzügigen Uferpromenade flanieren die Städter. Dahinter liegen schicke Wohnungen direkt über dem Handelskai, mit Donaublick. Keine Spur mehr von Verkehrshölle und Lärmschutzwänden, der Kai entlang des rechten Donauufers ist elegant überplattet. Aus dem Niemandsland zwischen Autolawine, Gstetten und Güterverkehr ist ein neuer Stadtteil mit maritimem Flair und viel Grünraum geworden. So ähnlich stellt sich Grünen-Chef Christoph Chorherr die Umsetzung eines seiner Lieblingsplanungsprojekte vor: eines 24. Bezirks.

  Seine ehrgeizige Vision will Chorherr entlang des zwanzig Kilometer langen rechten Donauufers umgesetzt sehen. Dafür soll der Handelskai teilweise überplattet werden,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige