VOR 20 JAHREN IM FALTER

Vorwort | aus FALTER 26/04 vom 23.06.2004

Was waren wir doch für arrogante Arschlöcher! Ein Blick auf die Leserbrief- und Feedbackseite (das fassten wir damals zusammen) macht uns sicher. Da schrieb ein gewisser Jörg Mauthe im Wiener Journal: "Die Hälfte dessen, was sie schreiben - über die Musik-Szene, neue Tanzstile und dergleichen -, verstehe ich nicht, aber es imponiert mir die Gründlichkeit und das offensichtliche Wissen, mit dem sie's tun; die andere Hälfte, die literarische und gesellschaftskritische, provoziert zum Widerspruch, manchmal zum Ärger, strahlt aber eine Ernsthaftigkeit aus, die gleichfalls beeindruckt. Der Stil, in dem sie ihre Meinungen vortragen, bleibt so weit von der gängigen Magazin-Schnatterhaftigkeit entfernt, dass es eine Freud ist, und gelegentliche Schmockereien nimmt man in Kauf - die sind halt offenbar unvermeidlich, wenn Intellektualität angestrebt wird. Als regelmäßiger Leser komme ich zu dem erfreulichen Gefühl, dass hier vielleicht ein neuer und intelligenter Journalismus entsteht, dem es wieder um die Sachen geht und nicht um den pikanten Senf dazu. Die Rede ist vom Falter, der zweifellos besten Stadt- oder Alternativ-Zeitung des deutschen Sprachraums." Und Heinz Sichrovsky (ja, genau, der heutige König der News-Kultur) schrieb zur gleichen Zeit in der noch existierenden AZ aus Anlass des in Heftform erscheinenden Falter-Programms: "Was man an der Stadtzeitschrift Falter schon bisher als Service geschätzt hat, ist nun, handlicher, übersichtlicher und ausführlicher, im neuen Falter-Heft zusammengefasst. 44 Seiten Stadtprogramm für 14 Tage: Zur Zeit konkurrenzlos, wie man nicht ohne Neid anerkennen muss."

  Und wir, statt das kommentarlos abzudrucken und uns zu freuen, übertitelten den Mauthe-Text mit "Schwarzlob", den Sichrovsky-Text mit "Rotlob" und setzten unter beide einen Vers von Hans Magnus Enzensberger: "die schwarzen nennen mich weiß / die weißen nennen mich schwarz. / das höre ich gern, es könnte bedeuten: / ich bin auf dem richtigen weg." a. t.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige