NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 26/04 vom 23.06.2004

GLOBAL/LOKAL

Gerardo Núñez: Andando el tiempo

Act / Edel

Flamenco und der Jazz, das ist spätestens seit Miles Davis und Gil Evans eine wechselhafte Affäre. Jetzt ist sie wieder einmal in Mode und hat sich mit "Jazzpaña" sogar einen eigenen Namen gegeben. Der zurzeit umtriebigste Grenzüberschreiter ist der andalusische Gitarrenvirtuose Gerardo Núñez. Seine neueste CD heißt "Andando el tiempo" ("Mit der Zeit"), enthält alle Elemente des Flamenco - rasende Gitarrenläufe, vertrackte Rhythmen inklusive Geklatsche und eine Extraportion Ausdruck -, aber eben noch mehr: jazzige Elemente inklusive entsprechender Begleitmusiker. Zuerst aber kommt "España" - und dann erst der Jazz.

KLAUS TASCHWER

Live: vom 22.-26.6. in Joe Zawinuls Birdland.

POP

Two Lone Swordsmen:

The Double Gone Chapel

Warp/Edel

Man(n) trägt wieder Kajal! Was leicht peinlich anmutet, erweist sich doch schnell als Rezept der Stunde: Andrew Weatherall und Keith Tenniswood schließen ihre Grooveboxen mit Bass, Gitarre und Sprechgesang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige