Pen's Frisierstübchen

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 26/04 vom 23.06.2004

HAARE Friseurin Gabriella Nagy hat im MuseumsQuartier einen Szalon eröffnet. Mit "z".

Der kleine Frisiersalon im Museumsquartier ist nicht einfach zu finden. Denn statt in funkelnden elektronischen Avenues haust Gabriella Nagy im Fürstenhof beim Kindermuseum im ersten Stock. Vor ein paar Monaten ist sie eingezogen und mit der Lage sehr zufrieden. Ebenso wie ihre Kundschaft. "Viele finden es netter, beim Friseur nicht in der Auslage zu sitzen", sagt Nagy. "Ich glaube, es ist auch Bedarf da, nach ruhigerem, chilligerem Haareschneiden."

Seit 18 Jahren schneidet Nagy Haare. Mit der Betonung auf Schneiden, denn Dauerwellen und ähnliche Torheiten gibt es bei ihr nicht. Vor sechs Jahren hat sie dann noch damit begonnen, Kleider aus zweiter Hand zu sampeln, neu zusammenzufügen und unter dem Label Pen's Bungalow zu verkaufen. Dabei sieht sie sich nicht als Modedesignerin ("Mode? Das klingt mir zu ernst"), sondern bezeichnet das Kleidermachen lieber als "Fuhrwerken". In ihrem eigenen Szalon - das "Z" im Salon ist ein Verweis auf ihre ungarischen Wurzeln - verbindet sie nun seriöses Haarschneidehandwerk mit dem Fuhrwerken.

Nagy arbeitet alleine in ihrem Szalon - Platz für Kollegen wäre auf den wenigen Quadratmetern auch gar nicht. Normalerweise dauert ein Haarschnitt eine Stunde und kostet für Frauen gleich viel wie für Männer - weniger intensive Frisuren sind entsprechend günstiger. Einmal im Monat lädt Nagy zum "Szalon de Luxe", präsentiert neue Kollektionen oder Arbeiten von Gästen. Ab Herbst möchte sie auch am Wochenende offen haben und Spezielles wie die "Sonntagsrasur" anbieten. Und sollte heuer doch noch der Sommer kommen, kann sie sich durchaus vorstellen, Kundschaft, Kamm und Schere zu packen und im Hof zu frisieren. Obwohl es im Szalon mit Fenster zum Hof viel gemütlicher ist.

Pen's Bungalow/Szalon, 1., MuseumsQuartier,

Fürstenhof, 0650/863 26 16, www.pensbungalow.at.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige