WIEDER AM MARKT

Schon jetzt rot wählen

Stadtleben | aus FALTER 26/04 vom 23.06.2004

Irgendwie glaubt man ja gerne, dass es sich bei der Roten Rübe um ein Wintergemüse handelt. Vielleicht, weil sie bis in den Winter hält oder weil sie mit Vorliebe im Winter zubereitet wird, wo es mit kräftigen Farben eh nicht so gut ausschaut. Tatsache aber ist, dass die Rote Rübe gerade jetzt am Markt erscheint und auch nie besser ist als jetzt. Frische Ware erkennt man am möglichst frischen Grünzeug (in den Salat damit!), die Rübe selbst strotzt momentan vor Spannkraft und Vitalität. Monty und Sarah Don schlagen in ihrem genialen Buch "Garten & Gabel" (Lifestyle, Busse Seewald) vor, sie ungeschält im Rohr zu garen. Ich liebe es, sie zu schälen, zu vierteln, mit grob gehacktem Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz anzubraten, mit Rotwein ablöschen und etwa zwanzig Minuten köcheln lassen.

Roten Rüben, um Euro 1,80/kg bei Kravitz, 4., Naschmarkt 298-300.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige