Funkytown Far Far Away

KLAUS NÜCHTERN | Kultur | aus FALTER 27/04 vom 30.06.2004

FILM Körperspaß und heiteres Zitateraten für die ganze Familie: "Shrek 2". Genau drei Jahre nach dem Erstauftritt von Shrek und zirka ein dreiviertel Jahr, nachdem dessen Wiederkehr durch einen grünen, beohrten Zweier allerorten angekündigt worden war, kommt nun das Sequel des oscargekrönten "Shrek" in die Kinos. Endete die hintersinnige Variante des alten "The Beauty and the Beast"-Stoffes seinerzeit damit, dass sich die Schöne dem Biest anverwandelt ("und sie lebten hässlich bis ans Ende ihrer Tage"), so will es der Nachfolger nun genauer wissen. Nicht nur Humoristen wie Erich Kästner und Ephraim Kishon ist die Einheit von Eheschließung und Schlussvorhang verdächtig geworden.

  In Hansel's Honeymoon Hideaway ist die Welt ja noch in Ordnung - man furzt halt zu zweit ins Schlammbecken -, und auch in der bescheidenen Hütte im Märchenwald stört vorerst nur ein logorrhoischer und im Jungvermähltenheim einigermaßen überzähliger Esel, der seinem unmittelbaren Konkurrenten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige