Durchgeknallt

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 27/04 vom 30.06.2004

NEUER SHOP Endlich gibt's die australischen Crumpler-Taschen auch in Wien.

Alte Männer im grindigen Netzleibchen, Nackerte, die sich an Bäume klammern, oder spießige Managertypen mit Schokopudding im Gesicht: So durchdacht wie die Taschen, Beutel und Säcke sind, so durchgeknallt ist die Werbung für sie. Crumpler heißt das Taschenlabel aus Australien, das Freitag-Taschen möglicherweise bald alt aussehen lässt. Jetzt hat in Wien der erste Crumpler Store aufgemacht - in der Judengasse und etwas abseits vom Schuss. Aber das passt ja auch wieder zu dem eigenwilligen Produkt.

Glaubt man der Legende, hat alles in einem Kaff im Outback angefangen. Später brauchten Fahrradboten in Sydney robuste Rucksäcke, dann verlegten sich die Boten aufs Schneidern der Rucksäcke, und Crumpler war geboren. Dass die Bodybags und Taschen Schulterpolster haben, hat nichts mit dem Achtzigerjahre-Revival zu tun, sondern mit Tragekomfort und Technik. Überhaupt sollte man sich bei Crumpler-Bags angeblich darauf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige