Wie geht das, Frau Reiff?

Stadtleben | aus FALTER 27/04 vom 30.06.2004

Sie als Turmspringerin und Olympiateilnehmerin in Athen müssen's ja wissen: Wie geht die perfekte Arschbombe? "Je höher der Absprungpunkt, desto besser das Ergebnis! Man muss vor allem aufpassen, dass man seinen Körper unter Kontrolle hat. Eine leichte Außendrehung ist wichtig, genau in die Richtung der Leute, die man nassspritzen will. Wichtig ist auch, dass man nicht mit dem Hintern spritzt, denn die wahren Könner lösen den Spritzer mit dem Rücken aus. Man taucht ins Wasser, als ob man sich reinsetzen will. Allerdings weiß ich nicht, wieso die Typen im Stadionbad so gerne Arschbomben machen und einen Einlauf riskieren. Wahrscheinlich wollen sie die Mädels beeindrucken."

Marion Reiff, 25, ist Turmspringerin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige