IM PULS TANZ 2004

Wenn das Theater aus dem Haus ist ...

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 28/04 vom 07.07.2004

Die meisten Wiener Theater haben im Juli und August geschlossen. In einigen gibt es trotzdem etwas zu sehen: Das internationale Performancefestival ImPulsTanz nützt die freien Bühnen auch heuer für sein ungeheuer dichtes Programm: In vier Wochen stehen im Volkstheater und im Akademietheater, im Schauspielhaus und im Odeon, im Arsenal und anderswo nicht weniger als 87 Vorstellungen von 43 verschiedenen Produktionen auf dem Spielplan.

  Neben ImPuls-Stammgästen wie der sinnlichen kanadischen Choreografin Marie Chouinard, der spröderen Französin Mathilde Monnier oder dem bengalisch-englischen Jungstar Akram Khan finden sich auch einige neue Namen im Programm: Die Pekinger Choreografin Wen Hui zeigt zwei Stücke über das Körpergefühl chinesischer Frauen, der Belgier Hans van den Broeck präsentiert den getanzten Psychothriller "Almost Dark", sein gefeierter Landsmann Sidi Larbi Cherkaoui (zuletzt: "Foi") kommt mit seiner brandneuen Arbeit "Tempus Fugit" nach Wien.

  Die im Vorjahr erfolgreichen Solos "Once" mit Anne Teresa de Keersmaeker und "Song and Dance" mit Mark Tompkins sind heuer ebenso wieder zu sehen wie "Blush" von Wim Vandekeybus; der belgische Hochleistungschoreograf zeigt auch sein neues Stück "Sonic Boom". In der Reihe [8:tension] werden wieder Arbeiten von Choreografinnen und Choreografen gezeigt, die noch am Beginn ihrer Karriere stehen; von den österreichischen Festivalbeiträgen sind neben den Projekten des Hubert Lepka (siehe oben stehenden Artikel) besonders die beiden Stücke der witzigen Gruppe Superamas zu empfehlen.

  Tipps für Zeitgenossen, die es mit Tanz nicht so haben: das brutale Frauen-Triptychon "No Comment" von Jan Lauwers (Needcompany), die minimalistisch-sarkastischen Soloperformances des Niederländers Frans Poelstra (im Freud-Museum!) und die "Tanzgeschichten" von und mit dem deutschen Choreografie-Poeten Raimund Hoghe.

ImPulsTanz, von 8.7. bis 8.8. in Wien. Information und Karten: Tel. 880 88 bzw. www.ImPulsTanz.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige