GRÄTZELPROJEKT "MAKING IT"

Lokalrecycling

THOMAS PRLIC | Stadtleben | aus FALTER 28/04 vom 07.07.2004

Stereoanlagen gehen hier offenbar nicht so gut. Im fünften Bezirk stehen in der Schönbrunner Straße gleich mehrere Hi-Fi-Geschäfte nebeneinander leer. Auf der Straßenseite gegenüber erinnert nur mehr ein verblasster Schriftzug über der Auslage daran, dass hier einmal Antiquitäten verkauft wurden. Und das Zuckerlgeschäft ein paar Blocks weiter hat dasselbe Schicksal ereilt.

  Die Schönbrunner Straße ist in ihrem Margaretner Abschnitt das typische Beispiel jener Straßen, die mit ihrer kleinteiligen Geschäftsstruktur mit den Shoppingmalls und aufpolierten Einkaufsmeilen nicht mehr mithalten können. Zwischen Beisln und Kleingewerblern stehen immer wieder Auslagen leer, der starke Verkehr auf der Bundesstraße macht die Lage auch nicht attraktiver. Hinter einigen verstaubten Schaufenstern wird seit kurzem aber wieder fleißig gewerkelt. Im Rahmen des Projekts "Making It 2" haben Architekten, Künstler und andere Kreative mehrere Geschäftslokale zwischen Reinprechtsdorfer Straße

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige