"Fußball mit Herz"

Medien | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 29/04 vom 14.07.2004

FERNSEHEN Ab kommender Saison ist der nationale Fußball nur mehr auf ATVplus und Premiere zu sehen. Wie präsentiert das Abo- beziehungsweise Privat-TV die wichtigste Nebensache der Welt? 

Freitag vergangener Woche, kurz nach 20 Uhr: Der Aufbruch in eine neue Ära wird mit einem eher matten Satz eingeleitet. Mark Michael Nanseck steht etwas verloren im Grazer Arnold-Schwarzenegger-Stadion, nur sein Oberkörper ist zu sehen, seine Beine sind hinter einem etwas seltsamen Aufbau versteckt, Marke Ikea-Selbstbausystem. Nanseck, ATVplus-Sportchef, hat einen als sehr grünlich zu bezeichnenden Anzug an, in dem riesigen Pokal neben ihm spiegelt sich der Rasen, Ton in Ton wird ein neues Kapitel der österreichischen Fußballgeschichte aufgeschlagen. Nanseck wartet auf das Rotlicht der Kamera, ein wenig unsicher wird das später in der TV-Übertragung wirken, und dann spricht er den Satz: "Einen recht schönen guten Abend aus dem Arnold-Schwarzenegger-Stadion. Herzlich willkommen, liebe Fußballfreunde,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige