Wiesner gefragt

Medien | GERALD JOHN | aus FALTER 30/04 vom 21.07.2004

FERNSEHEN  Im ORF konfrontiert Robert Wiesner Politiker mit wunden Punkten in ihrer Vergangenheit. Der "Falter" dreht im Interview mit dem Moderator den Spieß um. 

Wir haben eine halbe Stunde Zeit und viele Fragen": So eröffnet Robert Wiesner regelmäßig seine neue Talkshow auf ORF 2. Jeden Dienstag um 22.30 Uhr versucht der 51-Jährige, Politiker aufs Glatteis zu führen, indem er ihnen mehr oder minder verfängliche Aufnahmen aus ihrer Vergangenheit vorspielt. So richtig auf den Hintern knallte bislang noch kein Gast. Ex-FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler ist ohnehin nichts peinlich, und Bildungsministerin Elisabeth Gehrer bewies, dass ihr Charme nicht immer herb sein muss. Als Nächsten wird die Rache des Archivs den domestizierten SP-Revoluzzer Josef Cap ereilen.

  Zuvor musste sich aber Wiesner selbst seiner Vergangenheit stellen - in der gibt es gar finstere Kapitel. In den Siebzigern trieb sich der Volkswirtschaftsstudent mit heute prominenten (Ex-)Politikern wie Michael Häupl,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige