SIDEORDERS

Adria in Wien

Stadtleben | aus FALTER 30/04 vom 21.07.2004

Dalmatien, Istrien, Triest, Friaul, Venetien, Emilia sind restauranttechnisch in Wien vergleichsweise gut vertreten, freilich mehr mit Städtenamen denn mit authentischer Küche, weil wir dort halt schon seit Generationen hin auf Urlaub fahren. Die besten Adria-Lokale Wiens sind diese:

Brioni, 2., Schmelzg. 9, Tel. 925 67 30, Di-So 18-24 Uhr.

Eins der besten Fischlokale der Stadt, wenn man's kroatisch mag. Die Karte ist gut, die eigentliche Musik spielt aber in der Vitrine, da liegen die großen Fische.

Da Pablo, 3., Rennweg 11, Tel. 714 60 03, Mo-Fr 11-15, Mo-Sa 18-24 Uhr.

Nicht nur hinsichtlich Atmosphäre sehr authentisch venezianisch, sondern auch bei der Speisekarte und den Weinen.

Cantina e l'arte, 1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 14, Tel. 531 31 41-490, Mo-Fr 15-23 Uhr.

Nicht das schönste Lokal der Stadt, aber dafür sicher die beste unterirdische friulanische Osteria. Friulanischer als im Friaul!

Schuppich, 2., Rotensterng. 18, Tel. 212 43 40, Mi-Sa 18-1, So 12-22 Uhr.

Familiär bedingte große Sorgfalt hinsichtlich der Pflege alttriestiner Rezepturen. Lucia Schuppich ist berühmt für Kuttelgerichte.

Sopile, 4., Paulanerg. 10, Tel. 585 24 33, Mo-Sa 18-24 Uhr.

Wunderbare Küche aus Istrien, schöne Mischung aus venezianisch und dalmatinisch, Fisch, Nudeln, Schinken, Wein.

WEIN Nicht nur bei der Pasta ist man im Pasta ... e basta souverän und autark. Auch einen Wein lässt man sich abfüllen, und zwar von Albino Armani aus dem Etschtal in der Nähe von Verona. Der Meister autochthoner Sorten vermählte für den Pasta-Wein Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc, tolle Farbe, erdig-würziger Duft, präsent am Gaumen, sensationeller Preis.

Preis: E 7,50, Bewertung: 4/5 (sehr gut), bei Pasta ... e basta, 1., Werdertorg. 10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige