Das Gegenteil von vulgär

Kultur | PATRIK VOLF / Mostar | aus FALTER 31/04 vom 28.07.2004

MUSIK Ohne Balkan geht nichts mehr auf Weltmusik-Festivals. Auch bei Glatt & Verkehrt nicht, wo die Mostar Sevdah Reunion demnächst ihre Version traditioneller bosnischer Musik vorstellt. Der "Falter" war in ihrer Heimatstadt zu Besuch. 

Es gibt viel zu besprechen dieser Tage in Mostar. Wie es immer viel zu besprechen gibt an Orten mit wenig Arbeit und gutem Kaffee. Da wäre einmal die stari most, die alte Brücke: Während des Krieges in Bosnien und Herzegowina 1994 in den Abgrund gebombt, verbindet sie seit kurzem wieder die beiden Ufer der Neretva. Da wäre die Altstadt: Vor wenigen Tagen noch verpassten die Steinschneider den gepflasterten Gassen den letzten Feinschliff, damit sich der Boden bei der offiziellen Neueröffnung der Brücke vergangenen Freitag den unzähligen Ehrengästen in altem Glanz präsentiere.

  Mustafa SÇantic´ war bereits auf der neuen alten Brücke, zwei Gassen weiter vom Theatercafé, wo er gerade seinen zweiten Espresso hebt. Gemeinsam mit seinen sechs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige