Volks Theater

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 31/04 vom 28.07.2004

THEATER Der Schauspieler und Sänger Adi Hirschal wird jetzt auch Theaterdirektor. Mit dem Wiener Lustspielhaus will er die Wiener für Wien begeistern. 

Vor zwei Wochen war Adi Hirschal mit den Nerven am Ende. Der Vorverkauf für sein neues Theater lief miserabel, die Sponsoren wurden unruhig. Jetzt, ein paar Tage vor der Premiere, ist die erste Woche ausverkauft und Adi Hirschal wieder gut drauf. "Ich hab's immer gesagt: Wenn das Ding einmal da steht, kommen auch die Leute."

  Das "Ding" ist das Wiener Lustspielhaus, steht Am Hof und wird am 29. Juli mit einem "Wiener Sommernachtstraum" eröffnet. Das mobile Theater ist rund und bunt bemalt wie ein großes Ringelspiel, was durchaus programmatisch zu verstehen ist. Unter dem Motto "Es is a Hetz und kost ned vü" soll hier wienerisches Unterhaltungstheater zu volksnahen Preisen (7,50 Euro kostet die Karte) geboten werden. Trotzdem haben nicht alle gelacht, als das Projekt Anfang Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Oppositionspolitiker


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige