WAS WAR/KOMMT/FEHLT

Politik | aus FALTER 32/04 vom 04.08.2004

WAS WAR

Überschüsse bei Entschädigungen Es war wohl das erste Mal in fünfzig Jahren, dass sich die Republik gegenüber Naziopfern wirklich großzügig verhielt. Der Versöhnungsfonds, aus dem Ansprüche von ehemaligen Zwangsarbeitern abgegolten werden, war - wie sich nun herausstellt - überdimensioniert worden. Von 435 Millionen Euro wurden bisher 335 Millionen ausgeschüttet. Obwohl der Fonds noch bis 2005 arbeitet, wird wohl eine beträchtliche Summe übrig bleiben. Vorschläge für die Verwendung gibt es bereits: Organisationen in den osteuropäischen Heimatstaaten der Opfer hoffen auf Geld für humanitäre Projekte.

WAS KOMMT

Aberkennung der Nazi-Ehrengräber Im September wird die Historikerkommission, die im Auftrag der Stadt Wien alle in der NS-Zeit vergebenen Ehrengräber überprüft, ihren Endbericht präsentieren. Ein Mitglied der Kommission verrät nun, dass die Kommission wahrscheinlich vorschlagen wird, sechs Gräbern den Ehrenstatus abzuerkennen. Beim Fußballer Matthias Sindelar, dem vorgeworfen wird, von der Arisierung eines jüdischen Cafés profitiert zu haben, wird aufgrund neuerer Forschungen die Beibehaltung vorgeschlagen. In Sachen Nobelpreisträger Julius Wagner-Jauregg sollen weitere Forschungen in Auftrag gegeben werden. Schlecht sieht es für das Ehrengrab von Michael Haberlandt, dem Begründer des Volkskunde-Museums, aus. In seinen Schriften wurden antisemitische Passagen entdeckt.

WAS FEHLT

Ein Türke im Wachzimmer Bülent Öztoplu, Chef des Wiener Integrationsvereins Echo, wird nicht mehr für den Menschenrechtsbeirat des Innenministeriums arbeiten. Öztoplu war der erste Türke, der Wachzimmer inspizieren durfte. Er kam vor zwei Jahren in die Schlagzeilen, weil er zu Unrecht verdächtigt wurde, in Jugendtagen in Deutschland einen Polizisten mit einem Messer verletzt zu haben. Bei der Festnahme in Wien wurde Öztoplu als "Drecksack" beschimpft und laut einem UVS-Urteil "erniedrigend behandelt". Der Menschenrechtsbeirat zauderte monatelang, das zu rügen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige