DOLM DER WOCHE

Hubert Gorbach

Politik | aus FALTER 32/04 vom 04.08.2004

Es gibt Experten, die sich mit Gefängnissen beschäftigen. Sie sagen mit guten Gründen, dass es für die Bevölkerung besser sei, wenn Häftlinge vermehrt vorzeitig entlassen würden. Nur dann könnte der Staat (in Gestalt von Bewährungshelfern) diese Menschen betreuen und überwachen. Wer lange sitzt und dann schnell in Freiheit kommt, wird eben schneller rückfällig. Die ÖVP hat das eingesehen. Nun könnte sich auch der Rest der Regierung diese Argumente anhören und vielleicht so manches Vorurteil zurechtrücken. Oder die Freiheitlichen bleiben dann doch bei ihrer Meinung, die ist dann aber wenigstens fundiert. Doch Vizekanzler Hubert Gorbach, der in den Medien gerne als "moderat" klassifiziert wird, schaut, dass es nicht erst so weit kommt. Er will die Debatte über vorzeitige Entlassungen "im Keim ersticken". Verbrecher gehören eben in den Knast. Nur dann ist das Volk sicher.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige