Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 32/04 vom 04.08.2004

Sex: Schauspiele (3)

Blicke sind gut, sie können aber auch gemein sein. Dabei war der schlimmste Blick, an den ich mich erinnern kann, scheinbar total harmlos und bestimmt nicht böse gemeint. Folgende Situation: Ich bin mit einer Exgeliebten essen, und immer, wenn sie vom Klo zurück an den Tisch kommt (also ziemlich oft), wirft sie einen verstohlenen Blick nach unten. Beim ersten Mal denke ich mir nichts dabei. Aber dann wird mir klar: Sie schaut unter den Tisch, um sicher zu gehen, mich beim Niedersetzen nicht etwa versehentlich zu berühren (und womöglich falsche Erwartungen zu wecken)! Ein niederschmetternder Abend. W. K.

Fussball: Dreiergoalie

Wenige Minuten vor Beginn des Wiener Derbys klemmte sich Rapid-Tormann Helge Payer einen Nerv ein und musste durch Ersatzgoalie Ladi Maier ersetzt werden. Pech, aber dafür gibt's ja eine Ersatzbank. Seltsam nur, dass der jetzt als Ersatz für Maier benötigte dritte Tormann, Michael Harrauer, erst telefonisch ins Horr-Stadion gerufen werden musste; der Anruf erreichte den jungen Mann auf der Südautobahn, eine halbe Stunde nach Spielbeginn saß er auf der Bank. Bedenklich, dass Rapid bei einem so wichtigen Spiel keinen dritten Goalie dabeihat. Noch bedenklicher scheint mir, dass ein junger Rapidler während eines Wiener Derbys nicht wenigstens vor dem Fernseher mitfiebert. W. K.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige