Wie wird das, Herr Domenig?

Stadtleben | aus FALTER 32/04 vom 04.08.2004

Diese Woche wird das von Ihnen geplante und 1979 fertig gestellte Z-Sparkassen-Gebäude auf der Favoritenstraße geschlossen. Was soll daraus nun werden? "Ich habe selbst keine Idee, was damit geschehen soll. Es gibt keine Banker mehr von damals, die sind alle in Pension. Und der neuen Generation ist offenbar eine Art von Erinnerungsbedeutung verloren gegangen, die haben nicht mehr diese Beziehung zu dem alten Gebilde. Doch es wäre nicht möglich, das Gebäude zu verscheppern oder abzureißen, wenn es unter Denkmalschutz stehen würde."

Günther Domenig ist Architekt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige